JEDERZEIT FÜR DIE
MENSCHEN DAIELFÄLTIG ENGAGIERT

 

Schon im genossenschaftlichen Prinzip der Volksbank in der Ortenau
ist die Verantwortung für die Gemeinschaft verankert.
In unserem gesellschaftlichen Engagement gehen wir noch weiter.
So ist der zum dritten Mal verliehene Herzenssache-Preis einer der am
höchsten dotierten Sozialpreise in Baden-Württemberg.

Hauptgewinner des Herzenssache-Preises 2018 der Volksbank in der Ortenau war das Kriseninterventionsteam (KIT) aus Achern. Der mit 5.000 Euro dotierte Sozialpreis ist eine der vielfältigen Aktivitäten im Rahmen des sozialen Engagements der Volksbank in der Ortenau.

Hauptgewinner des Herzenssache-Preises 2018 der Volksbank in der Ortenau war das Kriseninterventionsteam (KIT) aus Achern. Der mit 5.000 Euro dotierte Sozialpreis ist eine der vielfältigen Aktivitäten im Rahmen des sozialen Engagements der Volksbank in der Ortenau.


VIELFÄLTIG ENGAGIERT

 

Soziales Engagement hat viele Gesichter

Neben dem Herzenssache-Preis hat die Volksbank in der Ortenau noch einige andere soziale Eisen im Feuer. „Wir freuen uns, wenn wir viele weitere Mitmacher finden und die ganze Region zu mehr gemeinnützigem Tun motivieren können“, zeigt sich Volksbankvorstand Andreas Herz optimistisch.

GEMEINSAM ZUKUNFT GESTALTEN

Seit 2014 schenken die Mitarbeiter der Volksbank ihr ehrenamtliches Engagement regionalen ereinen und Initiativen. Pro Jahr werden um die 40 verschiedene gemeinnützige Projekte gefördert: vom Spaziergang mit Rollstuhlfahrern über die Gartengestaltung in einem Wohnheim und die Sanierung von Spielgeräten in einem Kindergarten bis zu Naturschutzprojekten reicht das Spektrum des Mitarbeiterengagements. Insgesamt sind so seit 2014 um die 400 Projekte mit mehr als 5.000 Arbeitsstunden unterstützt worden.

FAST 100.000 EURO SPENDEN PRO JAHR

Neben der praktischen Hilfe streuen wir auch die finanzielle Hilfe in unterschiedlichste soziale Aufgaben.

> Stammzellentypisierungen von mehr als 200 potenziellen Spendern zur Heilung von Leukämie: Diese Aktion wurde im Oktober 2018 in Zusammenarbeit mit der Freiburger Stammzellendatei im Beratungszentrum Achern durchgeführt. Die Kosten von mehr als 10.000 Euro spendete die Volksbank in der Ortenau.

> Elf Initiativen und Vereine erhielten 2018 insgesamt 27.500 Euro Weihnachtsspenden. Es waren u.a.: Aufschrei, Frauen helfen Frauen, Kinderschutzbund, Kinderund Jugendhospiz Ortenau, Tafeln, Telefonseelsorge Offenburg, Weißer Ring Ortenau.

> 38.000 Euro für Schulen aus dem Geschäftsgebiet: Seit 2010 unterstützt die Volksbank in der Ortenau individuelle Projekte an Schulen. Allein 2018 waren es Projekte im Wert von 38.000 Euro – von Musikinstrumenten über eine Leseecke bis zum neu gestalteten Pausenhof reicht das Förderspektrum.  


AUSGEZEICHNETE ANERKENNUNG

 

Lea-Mittelstandspreis und „unbehindert miteinander“

„Eine besondere Freude ist es natürlich, wenn das eigene Engagement auch von außen wahrgenommen wird“, bemerkt Vorstand Andreas Herz. So können sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Volksbank in der Ortenau 2018 besonders über zwei Preise freuen.

> Bereits zum vierten Mal in Folge – Leistung, Engagement, Anerkennung, kurz: LEA. Der Mittelstandspreis für soziale Verantwortung in Baden-Württemberg zeichnet kleine und mittlere Unternehmen für ihr freiwilliges

gesellschaftliches Engagement aus. Er wird jährlich ausgelobt von Caritas, Diakonie und dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau in Baden-Württemberg: www.lea-mittelstandspreis.de

> Die Initiative „unbehindert miteinander“ zeichnet Unternehmen aus, die Inklusion und Barrierefreiheit besonders gut umsetzen. 2018 wurde die Volksbank in der Ortenau gleich dreimal geehrt: für die Beratungscenter Oberkirch, Achern und Okenstraße (Offenburg):
www.unbehindertmiteinander.de


Im Reiterverein Offenburg haben sich die Volksbank-Mitarbeiter 2018 ehrenamtlich beim Therapeutischen Reiten engagiert.